Di 21.09.2021
Online-Vortrag von Dr. Beckmann-Zöller: Edith Stein und Roman Ingarden - eine Freundschaft

Online-Vortrag von Dr. Beckmann-Zöller: Edith Stein und Roman Ingarden - eine Freundschaft

Referentin: Dr. Beate Beckmann-Zöller

Als junge Studentin war Edith Stein verliebt, ging tanzen und träumte von einer Karriere als Philosophin an der Seite eines Philosophen-Ehemanns. Grundlage war für sie die Freundschaft mit den Mitstudenten Roman Ingarden und später Hans Lipps - aus beiden Freundschaften wurde keine Liebesbeziehung, doch die Grundlage der Freundschaft blieb. Mit Roman Ingarden hat Edith Stein einen intensiven Briefwechsel geführt, der uns zwar nur einseitig erhalten ist. Dennoch gibt er uns viele Aufschlüsse über die Freundschaft und den Austausch der beiden Intellektuellen. Beide haben unterschiedliche Auffassungen zu umstrittenen Themen wie Anschläge auf Juden (nach dem I. Weltkrieg) oder zu Glaubensthemen. Trotzdem können sie ihre Meinungen sachlich austauschen, begründen und doch die persönliche Freundschaft aufrecht zu erhalten: "Ich hoffe, die Mauer [zwischen uns] wird nie so hoch, daß wir nicht mehr mit den Händen hinüberlangen.“ (Edith Stein, 31.5.1917)  Im Anschluss an den Vortrag der Religionsphilosophin Dr. Beate Beckmann-Zöller werden wir Zeit für einen Austausch haben.

 

Anmeldung erforderlich per Mail: info@edith-stein-gesellschaft.at

Der Vortrag wird online stattfinden mittels des Programmes ZOOM. Es ist keine Installation von Nöten. Die Zugangsdaten erhalten nach Ihrer Anmeldung via Mail.

Eine Veranstaltung der Edith Stein Gesellschaft Österreich und der Karmeliten in Wien

19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Edith Stein Gesellschaft Österreich; Karmeliten in Wien
Online
1190 Wien, Silbergasse 35
10 € regulär; 7€ ermäßigt